Die   Schallfolien  

Die sehr biegsamen Schallfolien, auch “Flexi”, “Flexidisc” oder “flexible Disc” genannt, wurden aus Polyethylen oder ähnlichem Kunststoff hergestellt.  Dieses Schallfolien wurden sehr gern als Beilagen in Zeitschriften (wie z. B. in der BRAVO usw.) verwendet und sind heute begehrte Sammlerobjekte. Zum Abspielen einer Schallfolie, die meist nur einseitig bespielt ist, ist als Unterlage eine normale Single mit kleinem Mittelloch erforderlich. Die Tonqualität ist allerdings viel schlechter als bei den Vinyl-Schallplatten.

Erstaunlich ist, dass für die in der “DDR” stationierten Soldaten und deren Angehörigen aus der damaligen Sowjetunion einige Schallfolien von  Manuela hergestellt wurden und somit auch den Weg in die UDSSR (heutiges Russland) schafften. Leider hat sich daraus keine Karriere für Manuela in der ehemaligen UDSSR entwickelt.

imagesch316
image303

1 9 6 3 - hergestellt in DDR für den Markt der UDSSR

imagescha316
imagescsh316

1 9 6 3 - hergestellt in DDR für den Markt der UDSSR

6.1 Otto Sieger Flexi 1969
6.2 Otto Sieger Flexi 1969
image333316
5.2 Otto Sieger Flexi 1966

1 9 6 9 - D   BRAVO    OTTO-Sieger sagen “Danke”

7.2 Senor Gonzales Flexi Orangerot 1969
image3222222

1 9 6 9 - hergestellt in DDR für den Markt der UDSSR

8.1 Senor Gonzales Flexi Graublau 1969 7.2 Senor Gonzales Flexi Graublau 1969

1 9 6 9 - hergestellt in DDR für den Markt der UDSSR

9.2 Senor Gonzales Flexi Grün 1969
image329

1 9 6 9 - hergestellt in DDR für den Markt der UDSSR

10.4 Careless Love Flexi gelb 1969
10.3 Careless Love Flexi gelb 1969

1 9 6 9 - D    “Careless Love”
Ein amerikanisches Volkslied  exklusiv für die “Star-Boutique Manuela”

10.2 Careless Love Flexi gelb 1969
image34441

1 9 6 9 - D  “Star Boutique Manuela” Pappanhänger

zurück zur Startseite