K O C H E N    M I T    M A N U E L A

Manuela war eine Liebhaberin der einfachen und deftigen Küche. Ihr Lieblingsgericht war die Erbsensuppe nach Rheinischer Art. Diese Suppe konnte Manuela ganz hervorragend zubereiten und sie schmeckt wirklich sehr, sehr lecker. Gern hat Manuela für ihre Freunde diese Mahlzeit in ihrer Küche zubereitet.

imagek3122
imagek3002
imagek3182
imagek2992
imagek3042
imagek3212
image3511
imagek3152
image3011

“E R B S E N S U P P E   Á   L A   M A N U E L A”

imagek3072

250g   Erbsen
100g   mageren Speck
3        Karotten
2        Stangen Lauch
3        Kartoffeln
1        Scheibe Sellerie
2        Zwiebeln
100g   Butter zum Anbraten der Zwiebeln
2        Wiener Würstchen (oder mehr)
Paar    Pfeffer, Salz, Thymian, Petersilie

Erbsen waschen und verlesen, über Nacht wässern. Mit einer Scheibe Speck und etwas Thymian ungesalzen zwei Stunden lang zugedeckt kochen lassen. Die Kartoffeln schälen und waschen. Danach die Karotten putzen, den Lauch der Länge nach auf schneiden und ebenfalls waschen. Nun alles zusammen in Stücke schneiden und in der letzten halben Stunde mit den Erbsen kochen.

In der Zwischenzeit wird der magere Speck klein geschnitten und glasig gebraten, dann zur Suppe dazugeben. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln klein schneiden und in Butter anbraten. Dann alles in die Suppe geben und gut verrühren. Zum Schluss lassen Sie die Wiener Würstchen fünf Minuten in der Suppe ziehen. Mit reichlich Petersilie bestreut servieren.

Guten Appetit!

imagek3452

“M A N U E L A´s - K ö n i g s b e r g e r   K l o p s e”

Zutaten für die Klopse:

Zubereitung der Klopse:

imagek3472

Zutaten für die Soße:

Zubereitung der Soße:

500g   Hackfleisch (½ Rind, ½ Schwein)
2-3     Eier
1        altes Brötchen (eingeweicht)
1        mittelgroße Zwiebel
2        Lorbeerblätter
          Pimentkörner
          Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Dem Hackfleisch die Eier zugeben, die Zwiebel
hacken und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken. Zum Schluss das Brötchen
einweichen, ausdrücken und nur das innere Helle
vom Brötchen dazugeben. Den Fleischteig gut
abschmecken.

Wasser mit 2 Lorbeerblättern, Pimentkörner und
etwas Salz zum kochen bringen, dann vom Herd
nehmen. Mit Hilfe eines Löffels oder
Eisportionierers mittelgroße Bällchen formen und
diese ins Wasser geben. Bei mittlerer Hitze ca. 15
Minuten garen. Das Wasser darf nicht mehr kochen.

 

30g   Margarine
2 EL  Mehl, gehäuft
¼ l   Sud der Klopse
2      Zitronen
2 EL  Zucker
        Kapern

Eine Mehlschwitze aus ca. 30g Margarine und 2 gehäuften EL
Mehl zubereiten. Das Mehl leicht bräunen lassen. Mit ¼ l Sud der
Klopse (durchgesiebt) ablöschen und vom Herd nehmen. Den Saft
von 2 Zitronen und 2 EL Zucker dazugeben. Süß-sauer
abschmecken. Je nach Geschmack Kapern dazugeben und die
Soße dann kurz aufkochen lassen.

Fertig sind die Königsberger Klopse.

Manuela mochte am liebsten zu den Klopsen selbst gemachten
Kartoffelbrei, den sie mit Butter und Sahne verfeinert hat.

Guten Appetit!

“M A N U E L A´s - W e i ß k ä s e   m i t   P e l l k a r t o f f e l n”

Zutaten:

Zubereitung:

2 Päckchen 40 %igen Speisequark
1 Becher süße Sahne
3 Zwiebeln
   etwas Salz
   Kartoffeln

Den Speisequark sahnig rühren
und dann vorsichtig die süße Sahne
darunter geben. Alles gut verrühren.
Anschließend die kleingeschnittenen
Zwiebeln dazu fügen und mit Salz
abschmecken. Hierzu frische Pellkartoffeln
servieren.

 

Guten Appetit!

imagek3492

zurück zur Startseite